Legal for everyone

G_L_Logo-Animation_G&L_230221
Menu

Rückforderung von online Pokerverlusten

2024-06-03T12:00:51+02:00Kategorien: Glücksspiel, Top|Tags: , , , , , , , , , |

Sämtliche online Pokerverluste sind rückforderbar. Ausgenommen davon sind nur Verluste bei win2day. Das Glücksspielgesetz regelt, dass es sich bei “Poker” um ein Glücksspiel handelt. Auch die Höchstgerichte haben das bestätigt.

Oberster Gerichtshof ermöglicht „risikoloses“ Glücksspiel bei illegalen Online Casinos

2024-06-03T12:30:19+02:00Kategorien: Glücksspiel, Top|Tags: , , , , , , , , , |

Sensation vor dem Obersten Gerichtshof, der OGH spricht aus, dass ein Spieler von einem illegalen Glücksspielanbieter seine Verluste zurückfordern kann, selbst wenn er im Zeitpunkt des Spiels die Absicht hatte, illegale Einsätze zurückzulegen. Ganz nach dem Motto rot ich verdopple, schwarz ich klage. Doch wie ist das möglich?

Verfassungsgerichtshof bestätigt – Auch Pokerverluste sind rückforderbar!

2024-07-04T11:24:12+02:00Kategorien: Glücksspiel, Top|Tags: , , , , , , , , |

Im österreichischen Glücksspielgesetz hat der Gesetzgeber festgelegt, dass Poker ein Glücksspiel ist. Die Rechtsfolge ist, dass in Österreich das Recht zur Durchführung von Glücksspielen (auch online Glücksspiel) dem Bund vorbehalten ist. Die Verluste können von den Spielteilnehmern 30 Jahre zurückgefordert werden.